Arduino-Uno

From Digipool-Wiki
Jump to: navigation, search

Introduction-to-Arduino-UNO.png

Das Arduino Board wurde 2005 auf der Basis des etwas aufwendigeren Wiring-Boards entwickelt und hat sich als kleinster gemeinsamer Nenner zu einer zentralen Plattform für das Physical-Computing etabliert. Wie die meisten Input-Output-Boards führt es im Wesentlichen in der Manier eines Breakout-Board die Pins des Mikrocontroller-Chips einfach nach Außen, sodass man dort bequem weitere Bauteile anschließen kann. Zudem enthält es eine stabilisierte Stromversorgung und die USB-Datenverbindung mit dem Computer. Weitere Merkmale bilden die Power-Led, zwei Leds für die Datenkommunikation und eine Programmierbare Led an Pin 13.


Kompatibilität zum ATmega328P-Mikrocontroller

Das Arduino-Uno-Board verwendet den Mega328P Chip der Firma Atmel. Mittlerweile werden zahlreiche sogenannte Arduino kompatible Boards andere Chips. Diese lassen sich auch mit Arduino-Software programmieren und bieten meist zusätzliche Eigenschaften, wie Wi-Fi oder MIDI usw. Allerdings sind die Arduino-Libraries in vielen Fällen nur zu dem ATmega328P-Mikrocontroller kompatibel.


Tutorials

Eine weitere Stärke des Arduino-Boards ist, dass es im Netz unzählige kostenlose Tutorials in vielen Sprachen für jede erdenkliche Fragestellung zu finden gibt.

Video-YouTube-Tutorials von Elektrotechnik einfach erklärt

  1. Was ist Arduino? Einführung und Überblick | Arduino #1
  2. Arduino, Überblick Hardware-Board und Software | Arduino #2
  3. Arduino Tutorial: Eigene Beispielschaltung, ersten Sketch schreiben | Arduino #3


FabLab-Zubehör

  • Arduino w/Breadboard Holder — LINK
  • Arduino Uno Mount — LINK